section_topline
+49 (0)941 595 36-0
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Sie brauchen Rechtsbeistand? Rufen Sie uns einfach an! +49 (0)941 595 36-0
section_logo_top
section_component

Abgrenzung zwischen Dienst-oder Werkvertrag und Arbeitnehmerüberlassung

Das Landesarbeitsgericht Baden-Württemberg hat am 01.08.2013 entschieden, dass für die rechtliche Abgrenzung des Werk- oder Dienstvertrags zur Arbeitnehmerüberlassung allein die tatsächliche Durchführung des Vertrages maßgebend sei. Ein zwischen einem Werkunternehmen und dem Dritten vereinbartes Ticketsystem (EDV-spezifische Aufträge von Arbeitnehmern des Dritten werden nach Eröffnung eines Tickets vom Werkunternehmen bearbeitet) ist unproblematisch dem Werkvertragsrecht zuzuordnen. Will ein in einem Drittbetrieb eingesetzter Arbeitnehmer geltend machen, zwischen ihm und dem Inhaber des Drittbetriebes gelte gemäß § 10 Abs. 1 S. 1 i.V.m. § 9 Nr. 1 AÜG ein Arbeitsverhältnis als zu Stande gekommen, und ist streitig, ob sein Einsatz in dem Drittbetrieb aufgrund eines Arbeitnehmerüberlassungsvertrages oder eines Dienst-oder Werkvertrages erfolgt ist, so muss er diejenigen Umstände darlegen und beweisen, aus denen sich das Vorliegen von Arbeitnehmerüberlassung ergibt. Der Arbeitnehmer kann sich nach den Grundsätzen der sekundären Darlegungs- und Beweislast allerdings zunächst auf die Darlegung solcher Umstände beschränken, die seiner Wahrnehmung zugänglich sind und auf Arbeitnehmerüberlassung hindeuten (Eingliederung, Weisungsstruktur). Dann ist es Sache des Arbeitgebers die für das Gegenteil sprechenden Tatsachen darzulegen und zu beweisen, wonach die Abgrenzungskriterien Eingliederung und Weisungsstruktur auch in der gelebten Vertragsdurchführung werkvertragstypisch ausgestaltet sind. LAG Baden-Württemberg, Urteil v. 1.8.2013 – 2 Sa 6/13

Rechtsanwälte - Das Team

Wir haben für jeden Fall den richtigen Anwalt für Sie. Die Kanzlei Swoboda - Siegert-Bomhard - Eder besteht aus insgesamt 8 Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälten:

Christian Siegert-Bomhard

Fachanwalt für Arbeitsrecht
Anwaltsprofil
Telefon
+49 (0)941 595 36-0
Telefax
+49 (0)941 595 36-10
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dr. jur. Thomas Eder

Fachanwalt für Familienrecht
Anwaltsprofil
Telefon
+49 (0)941 595 36-0
Telefax
+49 (0)941 595 36-10
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Julia Rubner

Fachanwältin für Familien- und Verkehrsrecht
Anwaltsprofil
Telefon
+49 (0)941 595 36-0
Telefax
+49 (0)941 595 36-10
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Silke Plötz

Fachanwältin für Miet- und Wohnungseigentu...
Anwaltsprofil
Telefon
+49 (0)941 595 36-0
Telefax
+49 (0)941 595 36-10
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anja Bauer

Fachanwältin für Verkehrsrecht
Anwaltsprofil
Telefon
+49 (0)941 595 36-0
Telefax
+49 (0)941 595 36-10
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Thomas Porubka

Rechtsanwalt
Anwaltsprofil
Telefon
+49 (0)941 595 36-0
Telefax
+49 (0)941 595 36-10
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Raphaela Schwabenbauer

Rechtsanwältin
Anwaltsprofil
Telefon
+49 (0)941 595 36-0
Telefax
+49 (0)941 595 36-10
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sebastian Stopp

Rechtsanwalt
Anwaltsprofil
Telefon
+49 (0)941 595 36-0
Telefax
+49 (0)941 595 36-10
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
section_breadcrumbs
zum Seitenanfang